Frontalaufprall mit eingeklemmter Person

Datum: 8. März 2017 um 16:40
Einsatzart: Hilfeleistung


Einsatzbericht:

Um 16.40 Uhr alarmierte die Leitstelle Kassel die Feuerwehren aus Bründersen, Ippinghausen und Mitte zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Auf der Landstraße 3214 zwischen Ippinghausen und Wolfhagen kam der Fahrer eines Kleinwagens, laut Augenzeugenberichten, hinter einer Kurve ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite in einen entgegenkommenden Pkw. In diesem saßen eine Mutter und zwei Kinder im Alter von vier und zwölf Jahren. Diese drei Insassen wurden leicht verletzt.

Der Fahrer des Kleinwagens wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Erschwerend wirkten sich die Wetterbedingungen aus, denn das Fahrzeug musste vor kräftigem Regen, starken Wind und aufkommenden Graupelschauer geschützt werden um dem Rettungsdienst die Arbeit zu erleichtern und dem Patienten schonend zu retten.

Der Fahrer wurde mit dem Christoph 7 in eine Kasseler Klinik geflogen. Die Unfallstelle anschließend von einem Gutachter untersucht. Hierzu rückten nochmal zwei Löschgruppenfahrzeuge aus, um zur späten Stunde die Unfallstelle auszuleuchten.