Brand in Gebäude entpuppt sich als “Essen auf Herd”

Datum: 11. Januar 2017 um 17:40
Einsatzart: Brandeinsatz
Fahrzeuge: 1/11 – ELW 1 – Wolfhagen-Mitte, 1/24 – TLF 24/50 – Wolfhagen-Mitte, 1/30 – DLK 23/12 – Wolfhagen-Mitte, 1/44 – LF 16/12 – Wolfhagen-Mitte, 1/46 – HLF 16/12 – Wolfhagen-Mitte


Einsatzbericht:

Der Löschzug aus Wolfhagen-Mitte wurde um 17.40 Uhr zu einem Gebäudebrand in die Breslauer Straße nach Wolfhagen gerufen.

Ein ältere Bewohnerin in der ersten Etage hatte sich bei einem Gang ins Treppenhaus aus der Wohnung ausgeschlossen. Die Wohnungstür war ins Schloss gefallen. Da sie noch Essen auf dem Herd hatte, suchte sie sich umgehend Hilfe bei einem Nachbarn im Treppenaufgang.

Dieser versuchte vergeblich die Tür gewaltsam zu öffnen und hörte sogleich wie die Rauchmelder in der Wohnung ertönten. Geistesgegenwärtig entschied er sich mit einer weiteren Bewohnerin umgehend die Feuerwehr über den Notruf (112) zu verständigen.

Der ersteintreffende Rettungswagen vom Roten Kreuz forderte alle Anwohner auf, das Gebäude zu verlassen und betreute die zum Teil älteren Herrschaften in der Kälte.

Die eintreffenden Kräfte Feuerwehr konnten bei der Erkundung einen Blick durch den leicht geöffneten Rolladen am Küchenfenster werfen und so ausschließen, dass es schon mit offener Flamme brennt, wobei eine starke Verrauchung sichtbar war.

Der Einsatzleiter entschied daraufhin, die Wohnung behutsam mit einem Fallenblech und dem Entfernen der Türdichtung zu öffnen. Zuvor wurden ein Rauchvorhang und ein Drucklüfter in Stellung gebracht. Der Angriffstrupp ging mit einem C-Rohr vor, nahm den Topf vom Herd und öffnete den Rolladen und das Fenster. Anschließend wurde die Wohnung belüftet und rauchfrei gemacht.

Bis auf das verbrannte Essen und sicher einem gehörigen Schrecken in den Knochen der Bewohner, entstand kein Schaden und alle konnten ihre Wohnungen nach ca. einer halben Stunde wieder betreten. Dem schnellen Einschreiten der Nachbarn sei dank!