44 Einsätze bei Sturm Friederike

Datum: 18. Januar 2018
Alarmzeit: 14:00 Uhr
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: Gesamtes Stadtgebiet
Einsatzleiter: SBI Brunst
Feuerwehr: Altenhausungen, Bründersen, Ippinghausen, Istha, Mitte, Niederelsungen, Nothfelden, Philippinenburg, Vieseback, Wenigenhasungen

Einsatzbericht:

Zu 44 Einsätzen rückten die 10 Abteilungen der Feuerwehr Wolfhagen gestern aus. 43 davon waren direkt durch den Sturm verursacht, zudem gab es eine Arlamierung zu einem Schornsteinbrand in der Wolfhager Kernstadt, für den Löschzug aus Mitte.

Noch während die Vorbereitungen zu den vorhersehbaren Sturmeinsätzen in der Zentrale, im Wolfhager Stützpunkt, liefen, kam die Alarmierung zu einem „Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr“, in der Wolfhager Innenstadt.

Der Brand, der sich glücklicherweise noch auf den Schornstein beschränkte, war schnell unter Kontrolle und so konnte die Einsatzstelle zügig an den zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister übergeben werden.

Parallel liefen die ersten Notfallmeldungen zu den Sturmschäden ein, sodass alle Wolfhager Ortsteile alarmiert und in Bereitschaft gesetzt wurden, um in der Folge die Schäden abzuarbeiten.

Hierbei lag das Hauptaugenmerk darauf, die tatsächlichen Gefahren abzuwehren und keine Schönheitsreparaturen durchzuführen, wie es der eine oder andere Hilfesuchende gern gesehen hätte… Das überlassen wir unseren guten Handwerkern vor Ort. 😉

Zudem konnte einige Einsatzstellen erst abgearbeitet werden, als der Sturm vorüber war, da die Gefährdung unserer Einsatzkräfte an diesen Stellen sonst unverhältnismäßig hoch oder die Maßnahmen unter der bestehenden Windlast nicht zielführend gewesen wären.

Zu Schaden kam von unseren Einsatzkräften niemand und auch unter den Wolfhager Bürgern sind uns keine sturmbedingten Personenschäden bekannt. Glücklicherweise.

Hier eine Auswahl an Bildern unterschiedlicher Einsatzstellen im Stadtgebiet…